Entspannungstechniken

Ein beruhigender Blick vom Steg auf den See bei Sonnenuntergang. Heilpraktiker Praxis Muenchen.

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen

Bei der progressiven Muskelrelaxation nach Jacobsen (PMJ) werden nacheinander sämtliche Muskelgruppen des Körpers bewusst angespannt und dann wieder entspannt. Während mit der Anspannung die Sympathikusaktivität gesenkt wird, steigert sich mit der Entspannung die Parasympathikusaktivität. Dies bewirkt ein spürbares Gefühl von Entspannung und Stressreduktion. Das Wechselspiel von muskulärer Spannung und Entspannung verbessert nicht nur die Durchblutung des Organismus und fördert die Körperwahrnehmung, sondern reguliert außerdem die Herzschlagrate, den Blutdruck und die Atmung.

Der amerikanische Arzt Edmund Jacobson war schon vor mehr als 80 Jahren davon überzeugt, dass viele Krankheiten stressbedingt sind. Um der Hektik seiner Zeit etwas entgegenzusetzen, brauche es eine Entspannungsmethode, glaubte er Mediziner. Er erfand die progressive Muskelentspannung (PME). Zahlreiche Studien belegen, dass die progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen eine anerkannte und nachweislich wirkungsvolle Entspannungsmethode darstellt. Der regelmäßige Einsatz von PMR verleiht ein Gefühl von innerer und äußerer Ausgeglichenheit und sensibilisiert für auftretende Stresssymptome. Die Besonderheit der PMR liegt darin, dass sie eine Methode darstellt, die sehr einfach zu erlernen ist und nach kontinuierlicher Übung auch ohne Anleitung angewendet werden kann.

Progressive Muskelentspannung findet zum Beispiel Anwendung bei:

  • Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung

  • Wiederherstellung des normalen Grundspannungszustandes

  • Förderung der Entspannungsfähigkeit

  • Vorbeugung typischer stressbedingter Krankheiten

  • Kopfschmerzen, Migräne

  • Schlafstörungen

  • Zähneknirschen

Die heiße Rolle ist eine praktische Form von lokaler Wärmeanwendung. Die Wärmeanwendung wirkt schmerzlindernd, krampflösend, erwärmend und regt die Durchblutung an. Heilpraktiker Praxis Muenchen.

Wärmeanwendung Heiße Rolle

Die heiße Rolle ist eine praktische Form von lokaler Wärmeanwendung.

Mehrere Handtücher werden trichterförmig gerollt und mit heißem Wasser gefüllt. Durch einen gleichmäßigen Druck auf den betroffenen Körperregionen werden die einzelnen Schichten der Rolle abgerollt und die Wärme verteilt. Die Wärmeanwendung wirkt schmerzlindernd, krampflösend, erwärmend und regt die Durchblutung an.

Zu empfehlen bei:

  • rheumatischen, nicht entzündlichen Beschwerden

  • Muskelverspannungen

  • optimale Vorbereitung für eine Massage

  • zur Vorbereitung einer Atemtherapie